Änderungen beim Niedersachsen-Liquiditätskredit

Veröffentlicht am

Ab heute stellt die NBank das Antragsverfahren des „Niedersachsen-Liquiditätskredits“ so um, dass mit dem Antrag bereits alle vertraglichen Bedingungen geregelt werden, die für den Abschluss des Darlehens notwendig sind. Nach positiver Prüfung nimmt die NBank den Antrag an und wird die Darlehenssumme ohne weitere Auszahlungsanforderungen auszahlen.

Gleichzeitig mit dieser Verfahrensverbesserung werden die Förderbedingungen ab Umstellung des Verfahrens an die Kulisse der Förderangebote des Bundes über die KfW angepasst. Die NBank begrenzt ihre Unterstützungen auf Unternehmen bis einschließlich 10 Beschäftigte. Die KfW hat am 15.04.2020 den KfW-Schnellkredit über die Hausbanken eingeführt, der für Unternehmen größer als 10 Beschäftigte angeboten wird. Mit dieser Änderung stellen wir sicher, dass allen Unternehmensgrößen entsprechende Hilfsangebote zur Verfügung stehen.