NBank: Korrekt Widersprüche stellen

Veröffentlicht am

Aus gegebenem Anlass weist die NBank darauf hin, dass ein Widerspruch erst möglich ist , wenn der/dem Antragsteller*in bereits ein Bescheid vorliegt. Das Gesetz sieht für Widersprüche die Schriftform vor. Das bedeutet, dass Antragsteller Widersprüche, beispielsweise gegen Ablehnungsbescheide, schriftlich sowie postalisch und mit Unterschrift an die NBank schicken müssen . Per E-Mail eingelegte Widersprüche sind nicht gültig.